English

ECM Manufacture - Das Unternehmen

Die Geschichte der Firma ECM begann vor 25 Jahren mit der Vision ihres Gründers Wolfgang Hauck zusammen mit dem damaligen Partner ECM S.p.A aus Italien Zweikreiser-Espressomaschinen für den gehobenen Haushalt zu kreieren.

Die über Jahrzehnte erworbene Expertise als Exklusivimporteur italienischer Marken wie Gaggia, Cimbali, Pavoni, Quick und Vibiemme sowie seine Idee ebenso hochwertige wie langlebige Espressomaschinen zu fertigen und hierbei auf bewährte Bauteile aus der professionellen Technik zurückzugreifen, veranlassten Hauck 1996 schließlich dazu seinen Traum in die Realität umzusetzen und erstmals seine eigenen Produkte zu vermarkten. Den Anfang machte im Produktsortiment die erste Version des noch heute beliebten Modells „ECM Technika“.

Nach und nach kamen mehr Modelle hinzu. Die Maschinen wurden hierbei in der gleichen Manufaktur in Italien montiert, in der auch heute ein Großteil der ECM-Maschinen gefertigt wird.

Die Nachfrage nach den neuartigen Haushaltsmaschinen mit Bar-Charakter war groß und das Unternehmen wuchs schnell. Im Jahr 2005 wurde die Kooperation mit dem gleichnamigen italienischen Partner beendet. Design, Konstruktion und Produktentwicklung wurden daraufhin komplett nach Deutschland verlagert. Die Produktion, die zunächst noch an eine dritte Firma als „verlängerte Werkbank“ vergeben war, wurde schon zwei Jahre später komplett in eigene Hände genommen. Mittlerweile wird das ECM-Sortiment in Eigenregie an zwei Standorten gefertigt. So befindet sich die Manufaktur der Einkreiser- und Zweikreisermodelle weiterhin in Italien, während das Dualboilermodell Synchronika, die Gewerbemaschinen sowie das gesamte Mühlensortiment – natürlich ebenfalls von Hand – in Deutschland hergestellt werden.

Im Jahr 2009 kam mit Michael Hauck Wolfgang Haucks Sohn mit in die Geschäftsführung. Er ist bis heute nicht nur Leiter eines stetig wachsenden, motivierten Teams von Kaffeebegeisterten, sondern spielt auch eine absolut tragende Rolle als Ideengeber in Sachen Design und Produktentwicklung.

Die Leidenschaft der beiden Hauck-Generationen für die Welt des Espressos spiegelt sich jedoch nicht nur in den eigenen Produkten wider. Von jeher fasziniert und inspiriert von den unfassbaren handwerklichen und gestalterischen Leistungen der frühen Espressomaschinen- und Mühlenfertigung hat die Familie über die Jahre eine eindrucksvolle Auswahl historischer Geräte angesammelt. Diese sind im hauseigenen privaten Museum ausgestellt, das so etwas wie das Herzstück der Firma ECM und eine wahre Zeitreise durch die spannende Welt des Espressos darstellt.

ECM
Espresso Coffee Machines Manufacture GmbH

Industriestraße 57-61
69245 Bammental

Telefon: +49 (0) 6223 - 92 55 - 0
E-Mail: info@ecm.de